DKB Depotübertrag

Du überlegst einzelne Wertpapiere oder sogar ein komplettes Depot zu übertragen? Du denkst, dass die DKB Bank dafür infrage kommen wird? Wir geben dir einen kleinen Einblick in die Philosophie des Unternehmens und erklären dir, wie ein DKB Depotübertrag funktioniert.

Sammle nützliche Informationen zur DKB, lerne die Vorteile eines Depotwechsels zur DKB kennen und erfahre Schritt für Schritt, wie dir der Depotwechsel erfolgreich gelingt. Auch werden wir in diesem Beitrag das Thema Kosten eines Depotübertrages näher unter die Lupe nehmen. Neugierig geworden? Dann klick dich jetzt durch unseren Beitrag und erfahren alles über den DKB Depotübertrag.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Die DKB Bank gibt es schon seit dem Jahr 1990. Sie bietet ein kostenloses Wertpapierdepot an, welches in nur wenigen Schritten eröffnet werden kann. Zudem ist die Depotführung auch dann noch kostenlos, wenn der Anleger das Konto nicht aktiv nutzt.

Bei der DKB warten auf dich jede Menge Trading-Produkte. Du wirst staunen, wie viel Auswahl du als Anleger haben wirst. Neben einem Wertpapierdepot bietet die Bank Immobilienfinanzierungen, Konsumentenkredite, Fonds und ETFs, sowie Sparpläne und andere Anlageprodukte an.

Wenn du dich für einen DKB Depotwechsel interessierst, solltest du dich im Voraus über die Konditionen der Bank informieren. Genauere Angaben zu den Preisen, Angeboten und Prämien findest du direkt auf der Website der DKB.

Wieso solltest du einen DKB Depotübertrag in Betracht ziehen?

Jeder Anleger hat andere Bedürfnisse in Bezug auf die Eröffnung eines Depots. Wieso solltest du deshalb ausgerechnet zur DKB Bank wechseln? Es gibt mehrere Gründe, wieso es Sinn macht, sein Depot zu übertragen. Vielleicht stimmen die Konditionen des aktuellen Anbieters nicht mit deinen Bedürfnissen überein?

Die DKB bietet einen völlig kostenlosen, vollautomatischen Depotwechselservice an. Allerdings gilt dieses Angebot nur für ausgewählte Banken. Solltest du dein Depot bei einer anderen Bank haben, kannst du trotzdem ganz einfach den Formularservice nutzen.

Du benötigst noch einen weiteren Grund, wieso du zur DKB Bank wechseln solltest? Die besagte Bank bietet ein umfangreiches Sparplanangebot für Fonds, ETFs und Zertifikate an. Schon ab 50 Euro im Monat kannst du regelmäßig sparen. Außerdem sind die Gebühren stets günstig und transparent.

Geld und Brille liegen auf einem Aktienchart

Schon seit einigen Jahren ist die DKB Testsieger im Bereich Wertpapierdepot. Doch nicht nur die Angebote wurden mehrmals ausgezeichnet, auch die Sicherheit, die Serviceleistungen und die Funktionalität können bei den Anlegern punkten.

So gelingt der Depotwechsel zur DKB Bank

Einen Depotwechsel zur DKB Bank kannst du ganz einfach über das Internet erledigen. Zuerst musst du dich als neuer Kunde bei der DKB registrieren. Sobald du dein Kundenkonto eröffnet hast, kannst du auf der Internetseite der Bank auf den Punkt -Depot übertragen- klicken.

Danach musst du das Formular mit dem Namen Depotübertragungs-Service ausfüllen und ausdrucken. Nachdem du das ausgefüllte Formular unterschrieben hast, musst du es wieder an die Bank zurückschicken. Du kannst die Papiere also wieder einscannen oder einfach per Post an die Bank senden.

Die Bank übernimmt dann alles Weitere für dich. Die Bearbeitung deines Antrages kann bis zu zwei Wochen dauern. Nach Abschluss des Übertrages wirst du als Kunde über den aktuellen Stand informiert. Dein alter Depotbestand müsste nun bei deinem neuen Depot zu finden sein. Zu den Kosten des Depotübertrages berichten wir am Ende des Beitrages.

Gibt es beim DKB Depotübertrag Prämien?

Die DKB ist die größte Direktbank Deutschlands, dennoch bietet die Bank derzeit keine Prämien beim DKB Depotübertrag an. Viele Anbieter locken ihre Kunden mit wertvollen Prämien, wie zum Beispiel Handys oder Tablets, an. Die DKB hat sich anscheinend von den Prämien abgewendet und setzt ihren Fokus auf allgemein günstige Konditionen.

Die Konditionen der DKB sind unschlagbar. Die Bank verfügt außerdem über ein einfaches und transparentes Gebührenmodell. Aus diesem Grund lohnt es sich bereits einen Wechsel zur DKB in Betracht zu ziehen.

Wie hoch sind die Kosten eines Depotübertrages?

Bei welcher Bank wird dein Depot geführt? Wenn du dein Depot bei der Comdirect, Consorsbank, Deutsche Bank, ING, Postbank, SBroker oder der Volksbank führst, kannst du den vollautomatischen Depotwechselservice in Anspruch nehmen. Dieser Wechselservice ist komplett kostenlos.

Der Wechselservice wird vom Kooperationspartner finleap connect der DKB ausgeführt. Den Auftrag kannst du ganz bequem online erteilen. Falls du dein Depot bei einer Bank führst, die im letzten Absatz nicht aufgeführt wurde, kannst du den Depotwechsel per Formularservice ausführen.

Der Formularservice ist ebenfalls kostenlos. Fülle dazu einfach das angegebene Formular aus, setze deine Unterschrift darunter und sende es per Post an die DKB zurück.