Onvista Depotübertrag

Neben den großen Anbietern kann man sein Depot auch bei der etwas kleineren Bank Onvista führen. Wie ein Onvista Depotübertrag funktioniert und auf was du achten solltest, werden wir dir in diesem Beitrag genau erklären.

Nicht immer lockt Onvista bei einem Depotwechsel mit wertvollen Prämien. Doch dafür kann die Bank in anderen Bereichen punkten. Euer Interesse für einen Onvista Depotübertrag wurde geweckt? Wir zeigen dir, worauf es beim Wechsel eines Depots ankommt und wie lange so ein Übertrag wirklich dauert.

So läuft ein Onvista Depotübertrag ab

Wenn du dich für einen Depotübertrag zur Onvista Bank entschieden hast, brauchst du keine Angst vor dem Wechsel zu haben. Der Depotwechsel ist sehr leicht durchzuführen. Du brauchst nur wenige Schritte, bis deine Wertpapiere aus deinem alten Depot in dein neues Depot wandern.

Um deinen Onvista Depotwechsel zu starten, musst du erst einmal ein Depot bei der besagten Bank eröffnen. Natürlich musst du nur dann ein Depot eröffnen, wenn du nicht bereits ein Depot bei dieser Bank hast. Im Anschluss füllst du die benötigten Formulare aus.

Die Formulare findest du direkt auf der Website von Onvista. Wenn du alle Formulare gründlich ausgefüllt hast, druckst du sie aus, unterschreibst sie und schickst sie an die Onvista Bank zurück. Du kannst die Papiere natürlich auch direkt wieder einscannen und die Formulare per E-Mail abschicken.

Wenn du alle Papiere abgeschickt hast, kann es zwei Wochen dauern, bis alle Salden der Wertpapiere zur neuen Bank übertragen wurden. Ein Depotübertrag kann nämlich erst dann stattfinden, wenn die Bank alle Daten vorliegen hat. Für den Vorgang benötigt die Bank im Übrigen deine neue Depotnummer, die du bei Eröffnung eines neuen Kontos bekommst.

Nach Ablauf der Bearbeitungszeit solltest du auf jeden Fall dein neues Konto kontrollieren, ob alle Wertpapiere korrekt übertragen wurden.

Was muss beim Onvista Depotübertrag beachtet werden?

Den Antrag für den Depotübertrag musst du nicht zwingend zur neuen Bank schicken, du kannst den im Übrigen auch direkt zur alten Bank schicken. Allerdings empfehlen Experten immer wieder den Antrag an die neue Bank zu schicken, da diese motivierter ist dich als neuen Kunden zu gewinnen und der Übertrag vielleicht ein wenig schneller abläuft.

Die neue Bank muss den Antrag jedoch erst einmal prüfen, sodass sich der Übertrag dadurch um zwei bis drei Tage verzögern kann.

Frau schüttet Sparschwein aus

Kann man alle Wertpapiere übertragen?

Einige Banken übertragen alle Wertpapiere, andere Banken machen jedoch deutlich, dass keine Aktienbruchstücke übertragen werden können. Die einzelnen Bruchstücke werden in einigen Fällen automatisch vor dem Depotübertrag verkauft, sodass nur noch der Verkaufserlös übertragen werden muss.

Es können nur die Wertpapiere übertragen werden, die bei der Onvista Bank handelbar sind. Mit Aktien, die in Deutschland keine Zulassung haben, kannst du also nicht handeln.

Wie viel kostet dich der Depotwechsel zur Onvista Bank?

Für den Onvista Depotübertrag fallen keine Kosten an. Allerdings muss dir klar sein, dass bei der Depotführung an sich Kosten anfallen. Wie hoch die Kosten der Depotführung bei der Onvista sind, kannst du auf der Website der Bank sehen. Ein Bankwechsel bzw. ein Depotübertrag soll im Allgemeinen nicht durch Gebühren gestört werden. Hast du dein Depot jedoch bei einem ausländischen Anbieter untergebracht und willst zu einem deutschen Anbieter wechseln, können Gebühren bei einem Depotübertrag anfallen.

Solltest du noch weitere Fragen zum Onvista Depotübertrag haben, dann kannst du dich gerne bei dem zuständigen Kundenservice der Onvista Bank melden. Den Kundenservice kannst du ganz leicht per Telefon, per Fax oder auch per E-Mail kontaktieren. Die Telefonnummer, die Faxnummer und die E-Mail-Adresse findest du auf der Website der Onvista.

Wichtige Fragen zum Thema Onvista Depotwechsel

Kann man beim Wechsel des Depots eine Prämie erwarten?

Derzeit gibt es keine Prämien beim Onvista Depotübertrag. Solltest du jedoch noch kein Konto bei der Onvista besitzen, bekommst du als Neukunde ein sattes Trade-Guthaben in Höhe von 100 Euro. Sachprämien, wie iPads, Handys oder andere elektronische Geräte, werden aktuell nicht angeboten.

Ist die Depotführung mit Kosten verbunden?

Willst du dein Depot von einem deutschen Anbieter zu einem anderen deutschen Anbieter übertragen, musst du nichts für den Depotübertrag bezahlen.

Wie lange dauert die Übertragung von Wertpapierdaten?

Du fragst dich, wie lange die Übertragung eines Depots dauert? Der Onvista Depotübertrag dauert ungefähr eine Woche. Nach einer Woche sollten die Daten deines Depots dann bei deinem neuen Anbieter angekommen sein. Sollte dein voriges Depot bei einer ausländischen Bank sein, kann der Depotwechsel etwas länger dauern.

Immer kann es sein, dass etwas dazwischenkommt. Der Markt kann sich zum Beispiel ungünstig entwickeln, sodass es zu Verzögerungen kommen kann.