Wie funktionieren Aktien?

Du hast dich schon immer gefragt: „Wie funktionieren Aktien?“ Du willst den Handel mit Aktien endlich verstehen und etwas tiefer in das Themengebiet eintauchen? Bevor du an der Börse starten kannst, benötigst du Wissen.

Wenn man ohne jegliche Kenntnisse an der Börse mit Aktien handelt, erfährt man meistens hohe Verluste. Deshalb wollen wir dir die Funktionsweise von Aktien und allgemein nützliche Informationen zur Börse näherbringen. Bei uns lernst du, was genau eine Aktie ist, wie die Börse funktioniert, wie man Aktien überhaupt kauft und erhältst wertvolle Tipps zum Handel mit Aktien.

Wir hoffen, dass du mithilfe unseres Beitrages in Zukunft die Frage „Wie funktionieren Aktien?“ selbst beantworten kannst und erfolgreich an der Börse mit Aktien handeln wirst.  

Aktienkurs Chartanalyse

Was genau ist eine Aktie?

Eine Aktie ist ein Anteil an einem Unternehmen, der Aktiengesellschaft. Dabei spiegeln die Aktien den Anteil eines Eigentümers am Eigenkapital wider. Aktien werden oft auch als Anteilsscheine oder Wertpapiere bezeichnet. Besitzt man einen Anteil an einem Unternehmen, ist man also ein Aktionär.

Wie groß der Anteil an einem Unternehmen ist, kommt natürlich auf die Menge der Aktien an, die das Unternehmen an die Allgemeinheit abgibt und wie viele Aktien das Unternehmen selbst für sich behält. Die erste Börse an der Aktien gehandelt wurden, entstand im Jahre 1612 in Amsterdam.

Wie funktioniert die Börse?

Wenn wir schon bei dem Thema Börse angelangt sind, sollten wir näher auf die Funktion einer Börse eingehen. Wie funktioniert die Börse eigentlich? An der Börse treffen Käufer und Verkäufer aufeinander, um mit Kapital Tauschhandel zu betreiben.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass eine Börse der Marktplatz für Eigenkapital ist. Wie das nun genau funktioniert, erklären wir dir jetzt. An der Börse treffen also Käufer auf Verkäufer, um bestimmte Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen.

Ein fairer Preis ist besonders wichtig für die Tauschgeschäfte an der Börsen. Im Gegenzug gibt es natürlich auch den außerbörslichen Handel. Allerdings bringt der Börsenhandel sehr viele Vorteile mit sich, die man bei einem außerbörslichen Handel nicht erfährt.

Man kann an der Börse mit vielen unterschiedlichen Finanzprodukten handeln, das bekannteste Finanzprodukt ist jedoch die Aktie. Die Preise einer Aktie richten sich nach dem Angebot und der Nachfrage. Die Preise sind für jeden Anleger also transparent und nachvollziehbar.

4 Personen im Büro handeln mit Aktien

Aktien für Anfänger: Wie kauft man Aktien?

Eigentlich kann man die Funktionalität einer Aktie ganz leicht beschreiben. Kauft man eine Aktie an der Börse, erwirbt man gleichzeitig einen Anteil an einem Unternehmen. Der Anleger, der Geld in die Aktie investiert hat, ist also ab sofort Miteigentümer der Aktiengesellschaft und kann bei einigen Abstimmungen innerhalb des Unternehmens mitwirken.

Man bekommt jedoch keine Aktie direkt in die Hand gedrückt, erwirbt man eine Aktie, wird einem per Anteilsschein schriftlich garantiert, dass man Miteigentümer ist. Sollte ein Unternehmen Erfolg oder sogar Misserfolg erfahren, ist man als Miteigentümer direkt davon betroffen.

Sollte ein Unternehmen Gewinn machen, dann bekommst du als Miteigentümer eine Gewinnbeteiligung pro Aktie. Diese Gewinnbeteiligung nennt man auch Dividende. Sollten die Kurse für eine Aktie steigen, gewinnt die Aktie an Wert und du kannst sie gewinnbringend verkaufen.

Doch was passiert, wenn ein Unternehmen Verluste macht? Sollte die Aktie schlecht laufen, kannst du die Aktie natürlich auch verkaufen, allerdings musst du dann mit Verlusten rechnen. Meldet das Unternehmen Insolvenz an, hast du allerdings zu spät gehandelt, denn dann ist die Aktie wertlos.

Um eine Aktie nun also kaufen zu können, benötigst du ein Depot. Ein Depot funktioniert eigentlich wie ein normales Konto, jedoch überträgt man auf ein Depot kein Geld, sondern Aktien. Fast alle Banken in Deutschland bieten gute Angebote zur Eröffnung eines Depots an. Hast du ein günstiges Wertpapierdepot gefunden, kannst du an Börsentagen zwischen 9 und 17:30 mit Aktien handeln.

Wertvolle Tipps zum Handel mit Aktien

Damit du perfekt für die Börse und den Handel mit Aktien vorbereitet bist, wollen wir dir noch einige wertvolle Tipps zum Handel mit Aktien mitgeben. Für einen ertragreichen Handel mit Aktien benötigst du einen Anbieter mit dauerhaft günstigen Konditionen. Im Internet lassen sich mittlerweile viele Depot-Vergleichsseiten finden, mit denen du das für dich beste Angebot finden kannst.

Es ist nämlich sehr wichtig, regelmäßig seine Kosten für Ordergebühren im Blick zu behalten. Ein weiterer Tipp ist, sein Anlageziel noch vor dem Aktienkauf vor Augen zu haben. Beantworte dazu folgende Fragen: Welches Risiko bist du bereit einzugehen? Wie viel Geld steht dir für diese Anlage zur Verfügung? Wie hoch wünschst du dir deine Rendite?

Bevor du irgendeine Aktie kaufst, solltest du dir Gedanken darüber machen, welche Aktien sich auch wirklich lohnen. Denn: Langfristig erfolgreich sind nur die Aktionäre, die eine Anlagestrategie verfolgen. Für welche Aktien du dich nun entscheiden sollst, hängt von deinem Risiko ab, welches du bereit bist einzugehen.

Um möglichst wenig Risiko einzugehen, solltest du deine Aktien breit gefächert anlegen. Das Stichwort lautet: Diversifikation. Der wichtigste Tipp zum Handel mit Aktien ist jedoch folgender: Fange mit kleinen Beträgen an zu traden. Gehe am Anfang nicht direkt aufs Ganze. Viele Banken bieten deswegen ein Musterdepot an, um zu experimentieren und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie Aktien funktionieren.

Schreibe einen Kommentar